GT4


    • RL-Competition steigt in die GT4 Klasse ein!

      Das RL-Competition Team wird ab 2020 auch in der GT4 Klasse aktiv sein. In einem Lehr- und Entwicklungsjahr gilt es den Grundstein zu legen für einen Einstieg in die ADAC GT4 Meisterschaft 2021.

      Gemeinsam mit dem Team Iron Force das den Einsatz betreuuen und organisieren wird bereitet man sich derzeit gezielt vor und testet mit einigen Piloten um diese für die erste Rennsaison 2021 fit zu machen.

      In der Vergangenheit war das Team bereits mit einem BMW M235 Racing auf den Rennstrecken dieser Welt unterwegs um ambitionierte Piloten auf den Einstieg in den Tourenwagensport vorzubereiten.

      Doch nunmehr ist alles anders. Erstmals wird sich RL-Competition selbst an Rennveranstaltungen beteiligen. Gemeinsam mit dem Team Ring Police setzt RL Competition einen Porsche Cayman GT4 ein.

      Robin Landgraf: "Wir werden ab sofort mit IronForce-RingPolice an dem bevorstehendem GT Engagement arbeiten. Für mich war es immer wichtig die perfekten Rahmenbedingungen für einen Einstieg

      in den GT Sport zu haben und diese sind nunmehr gegeben. Unsere Sponsoren Unterstützen uns bei diesem Schritt und mit Ring Police haben wir ein erfahrenes und professionelles Einsatzteam

      gefunden, dass zudem über sehr viele Synergien durch ihren GT3 Einsatz im ADAC GT Masters verfügt.

      Für den Einstieg in den GT4 Sport hat man sich seitens RL-Competition bewusst für einen Porsche entschieden.

      Robin Landgraf weiter: "Mich persönlich verbindet sehr viele mit der Marke Porsche und das Unternehmen steht für Rennsport wie kein anderes."

    • Technische Daten

      Motor

      6-Zylinder-Aluminium-Boxermotor in Mittelmotorbauweise und mit starrer Aufhängung
      3.800 cm3; Hub 77,5 mm; Bohrung 102 mm
      Max. Leistung: 313 kW (425 PS) bei 7.500 1/min
      Max. Drehzahl: 7.800 1/min
      Max. Drehmoment: 425 Nm bei 6.600 1/min
      Verdichtungsverhältnis: 12,5 : 1
      Rennoptimierte Wasserkühlung mit Thermomanagement für Motor und Getriebe
      4-Ventil-Technik mit Nockenwellenverstellung und Ventilhubumschaltung VarioCam Plus

      Rennoptimiertes elektronisches Motormanagement (Continental SDI 9)
      Integrierte Trockensumpfschmierung
      100-Zellen-Metallkatalysator nach DMSB

      Karosserie

      Leichtbaukarosserie in Aluminium-Stahl-Verbundbauweise
      Eingeschweißter Überrollkäfig, zertifiziert nach FIA-Art 277
      Frontdeckel mit Schnellverschlüssen
      Heckdeckel mit Schnellverschlüssen
      Rennschalensitz Recaro mit Längsverstellung und Padding System zur individuellen Anpassung an den Fahrer (gemäß FIA Standard 8862/2009 – neueste FIA-Anforderungen)
      3-Stempel-Lufthebeanlage („Competition“)
      Vorbereitung für 3-Stempel Lufthebeanlage („Trackday“)
      Vorrüstung für Sicherheitsnetz
      FIA-zertifizierte Abschleppschlaufen an Bug und Heck
      Dach inkl. Rettungsluke, zertifiziert nach FIA-Art 275 a
      Anbauteile aus Naturfaser-Verbundwerkstoffen Feststehender Heckflügel mit Schwanenhalsanbindung, inkl. Sideblades, Flügelstützen aus Aluminium schwarz und integrierter CfK-Abrisskante (Gurney Flap)
      Fahrer- und Beifahrertür
      Modifiziertes Cayman GT4-Cockpit: Rennsportspezifische Mittelkonsole mit erweiterter Funktionalität und angepasster Usability
      Crash- und gewichtsoptimierte Batterie- und Steuergerätepositionierung
      6-Punkt-Sicherheitsgurt
      115-Liter-FT3-Sicherheitstank mit „Fuel-Cut-Off“ Sicherheitsventil gemäß FIA Vorschriften („Competition“)
      80-Liter-FT3-Sicherheitstank mit „Fuel-Cut-Off“ Sicherheitsventil gemäß FIA-Vorschriften („Trackday“)

    • Sponsoren

      • Büschl Unternehmensgruppe
      • Muldenthaler Emaillierwerke
      • Dekra
      • SAKOSTA CAU
      • Dr. Graner & Partner GmbH

      Werden auch Sie Partner in unserem Team.

    Kontakt

    Unsere Partner & Sponsoren

    Social Media